fbpx

Blogthemen finden: Mit diesen 11 Tipps klappt es!

Content ist King in der Welt des Onlinemarketings. Dazu gehört auch Blogging. Die Suche nach relevanten und ansprechenden Blogthemen kann manchmal wirklich überfordernd und entmutigend wirken. Allerdings existieren viele Strategien und Tools, die das Blogthemen finden, erheblich erleichtern können. Du hast selbst auch Schwierigkeiten damit oder wünschst dir einfach Input zur Ideenfindung? Dann bist du hier genau richtig! Hier findest du 11 tolle Tipps zur Themenfindung für deinen nächsten Blog Beitrag.

Nutze die Themen, die Google vorschlägt

Bestimmt hast du bei der Suche auf Google schon einmal gesehen, dass dir bestimmte Themen oder Suchanfragen vorgeschlagen werden. Diese Vorschläge sind nicht zufällig:

  • Relevanz: Die Vorschläge sind oft ein Spiegelbild dessen, was Menschen aktuell suchen, und sind somit von hoher Relevanz.
  • Einblicke: Durch diese Vorschläge kann man schnell herausfinden, welche Themen derzeit gefragt sind.

Gib unbedingt verschiedene Keywords ein und schaue dir, die sich daraus ergebenden Vorschläge genauer an. Oftmals ergeben sich daraus schon einige gute Blogthemen-Ideen.

Nutze die Fragen, die bei deiner Google Suche ganz unten kommen

Jenseits der regulären Suchergebnisse sind die oft übersehenen, aber unglaublich nützlichen „Fragen, die Nutzer auch stellen“. Diese können dir beim Blogthemen finden eine große Hilfe sein.

  • Fragenpool: Diese Fragen sind in der Regel sehr zielgerichtet und geben Aufschluss darüber, welche Detailinformationen von den Nutzern gesucht werden.
  • Direkter Content: Sie können als Inspiration für ganze Blogposts dienen oder du kannst auch mehrere davon in einem Blogbeitrag verwenden.

Schaue, was auf Social Media trendet

Nirgendwo sonst gibt es so schnell neue Trends und Nachrichten wie in den sozialen Medien. Nutze diese also gerne als Inspiration, um aktuelle Blogthemen zu generieren:

  • Aktualität: Trends auf Plattformen wie Twitter oder Instagram zeigen, was im Moment „heiß“ ist.
  • Engagement: Posts zu aktuellen Trends können für erhöhte Interaktion sorgen.

Indem du den Puls der sozialen Medien im Auge behältst, kannst du schnell auf aktuelle Geschehnisse reagieren, die interessantesten Blogthemen finden und für deine Leser relevante und interessante Inhalte produzieren.

Verwende Quora

Quora ist mehr als nur ein Q&A-Portal; es ist eine Goldmine für gute Blogthemen:

  • Breites Spektrum: Die Vielfalt der Fragen gibt einen Überblick über aktuelle Diskussionen in verschiedensten Bereichen.
  • Community-Antrieb: Die Antworten und Diskussionen können weitere Einblicke und Ideen liefern.

Durch deine aktive Teilnahme und Beobachtung der populärsten Fragen kannst du beliebte Blogthemen finden, die sowohl relevant als auch gefragt sind.

Nutze deine geografische Lage, Jahreszeiten und Breakout Themen

Beziehe beim Blogthemen finden auch immer deine Lokalität sowie die Saison mit ein. Im Winter interessieren sich die Leser je nach Branche oftmals für andere Themen als im Sommer.

  • Lokaler Fokus: Ereignisse in der lokalen Community oder landesspezifische Besonderheiten können interessante Blogthemen-Ideen
  • Zeitliche Relevanz: Saisonale Themen, von Sommerurlaub bis Weihnachtseinkäufe, können frischen Wind in den Content bringen.

Ein genauer Blick auf den Kalender und die lokale Nachrichtenseite kann schon genug Inspiration für mehrere Blogbeiträge bieten. Natürlich ist es wichtig, die Themen in einen Kontext mit deiner Branche oder deinem Unternehmen zu bringen, um für deine Leser einen Mehrwert zu schaffen.

Nutze Themenrecherche Tools

Digitale Werkzeuge können das Blogthemen finden erheblich erleichtern:

  • Datenbasiert: Diese Tools bieten oftmals Einblicke basierend auf Datenanalysen. Dies ist ein großer Vorteil, da du dadurch ein gutes Bild darüber bekommst, welche aktuelle Blogthemen oder beliebte Blogthemen es gerade so gibt.
  • Konkurrenzanalyse: Du kannst außerdem sehen, welche Themen bei Mitbewerbern gerade beliebt sind.

Tools wie BuzzSumo oder SEMrush können wertvolle Dienste leisten, indem sie anzeigen, welche Themen in der Online-Welt gerade im Trend liegen.

Sieh dir deine Zielgruppe im genauen an

Einen Schritt zurückzutreten und wirklich darüber nachzudenken, wer die Inhalte liest, kann den Unterschied ausmachen:

  • Persönliche Relevanz: Inhalte, die direkt auf die Bedürfnisse deiner zugeschnitten sind, können einen viel größeren Impact haben und sind dadurch gute Blogthemen.
  • Engagement: Ein Beitrag, der die direkten Fragen oder Bedenken der Zielgruppe anspricht, kann zu mehr Interaktionen führen.

Feedback-Formulare oder einfache Umfragen können dabei helfen, mehr über die Interessen und Wünsche der Leserschaft herauszufinden.

Nutze Answer the Public

Dieses Tool geht über einfache Keyword-Suchen hinaus:

  • Visuelle Darstellung: Es zeigt ein Netzwerk von Fragen und Begriffen rund um ein zentrales Keyword.
  • Tiefere Einblicke: Hier kann man oft Unterthemen finden, die bei oberflächlicher Recherche übersehen werden.

Checke deinen Kalender nach den nächsten Events oder Feiertagen

Ein Blick in den Kalender kann eine Fülle von Ideen bieten und dir beim Blogthemen finden ordentlich unter die Arme greifen:

  • Planung: Indem du dich auf kommende Events und Feiertage vorbereitest, kannst du rechtzeitig relevanten Content erstellen.
  • Relevanz: Feiertags- oder Event-spezifische Beiträge können hohe Aufrufzahlen erzielen, da viele Menschen zu diesen Zeiten nach relevanten Informationen suchen.

Recycle Blogthemen

Manchmal muss man das Rad nicht neu erfinden. Oftmals reicht es, ältere und beliebte Blogthemen neu aufzubereiten:

  • Updates: Ältere Blogposts kannst du mit neuen Informationen oder Perspektiven aktualisieren.
  • Neuer Blickwinkel: Du kannst ein altes Thema auch aus einer anderen Perspektive neu beleuchten.

Durch das Recyceln kannst du die Lebensdauer eines guten Blogthemas verlängern und gleichzeitig neuen Wert für deine Leser schaffen.

Nutze Ideen deiner Community

Oftmals können dich deine Leser oder Kunden beim Blogthemen finden unterstützen:

  • Feedback: Direktes Feedback kann dir Hinweise auf gewünschte Themen geben.
  • Interaktion: Durch das Einbeziehen deiner Community in den Prozess kannst du zudem eine stärkere Bindung aufbauen.

Einfache Werkzeuge wie Umfragen auf Social Media oder Kommentarfunktionen auf dem Blog können dir wertvolle Einblicke in die Wünsche deiner Leser bieten.

Das Blogthemen finden ist zwar eine kontinuierliche Herausforderung, aber mit den richtigen Strategien und einem offenen Ohr für die Community kannst du eine stetige Quelle von relevantem und ansprechendem Content haben. Es ist Zeit, kreativ zu werden und loszuschreiben!

Du möchtest wissen wie du in 7 Schritten den perfekten Blogbeitrag schreibst? Dann lies hier weiter!

Noch Fragen? Dann schreib uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

Dein Team Karma!

Lena Anna 🚀 vom Team Karma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.