fbpx

Conversion Rate: Verstehen, messen und optimieren für effektives Online-Marketing

Im digitalen Zeitalter sind Unternehmen ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre Online-Präsenz zu optimieren und mehr Kunden zu gewinnen. Eine wichtige Kennzahl, die den Erfolg von Online-Marketing-Strategien misst, ist die Conversion Rate.

In diesem Beitrag erfährst du alles zum Thema Conversion Rate im Detail: Was ist das, wofür wird sie verwendet, was kann man damit messen und wie kann man sie im Online-Marketing optimieren? 

Definition: Was ist die Conversion Rate?

Die Conversion Rate auch Umwandlungsrate, Konvertierungsrate oder Konversionsrate genannt, ist eine Kennzahl, die den Anteil der Besucher einer Website angibt, der eine bestimmte Aktion (=Conversion) ausführt. Conversions können unterschiedliche Dinge sein, wie z.B. der Kauf eines Produkts, die Anmeldung für einen Newsletter oder die Teilnahme an einer Umfrage. Wichtig ist, dass sie immer ein Verhältnis darstellt. Die Konversionsrate wird in Prozent angegeben und berechnet sich folgendermaßen:

Conversion Rate = (Anzahl der Conversions x 100%)/ Anzahl der Website-Besucher

Wofür wird die Conversion Rate verwendet?

Die Konversionsrate ist ein wichtiger Indikator für die Effektivität von Online-Marketing-Strategien. Sie hilft deinem Unternehmen dabei, den Erfolg deiner Website, Landingpage und Online-Werbekampagnen zu messen und zu optimieren. Die Conversion Rate kann auch zur Analyse der Benutzerfreundlichkeit und des Designs einer Website herangezogen werden, um Verbesserungspotenziale aufzudecken und die Nutzererfahrung zu optimieren.

Was kann man mit der Conversion Rate messen?

Die Conversion Rate kann eine Vielzahl von Aktionen messen, je nachdem welche Ziele du beispielsweise mit deinem Unternehmen hast. Hier sind einige Beispiele:

Verkäufe

Der wohl bekannteste Einsatzbereich der Conversion Rate ist die Messung von Verkäufen im E-Commerce. Eine höhere Konversionsrate bedeutet in diesem Fall, dass mehr Besucher tatsächlich einen Kauf tätigen und somit mehr Umsatz generiert wird.

Lead-Generierung

Sammelst du mit deinem Unternehmen Leads, um neue Kunden zu generieren, kannst du die Conversion Rate nutzen, um die Effektivität deiner Lead-Generierungsstrategien zu messen. Beispiele hierfür sind die Anmeldung für einen Newsletter, die Teilnahme an einem Webinar oder das Ausfüllen eines Kontaktformulars.

Alles rund ums Thema Leads: https://karmamarketing.io/alles-rund-ums-thema-leads/

Downloads

Bietest du mit deiner Firma Software, E-Books oder andere digitale Produkte an, kannst du die Conversion Rate dazu verwenden, die Anzahl der Downloads im Verhältnis zur Anzahl der Website-Besucher zu messen.

Anmeldungen

Ist dein Unternehmen auf Mitgliedschaften oder Abonnements angewiesen, kannst du die Konversionsrate nutzen, um die Anzahl der Anmeldungen im Verhältnis zur Anzahl der Website-Besucher zu messen.

Welche Conversion Rate ist gut?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, da du bedenken musst, dass eine gute Conversion Rate von Unternehmen zu Unternehmen anders aussehen kann. Grundsätzlich kann beispielsweise im E-Commerce von einer Konversionsrate von 1% ausgegangen werden. Das würde bedeuten, dass jeder 100ste Besucher etwas im Shop kauft.

Geht man von Verkäufen aus wirst du jedoch feststellen, dass eine Firma, die billige Artikel verkauft meist eine deutlich höhere Conversion Rate aufweisen wird, als eine Firma für Luxus-Artikel. Für die Luxus-Firma könnte es reichen, wenn jeder 1.000 Besucher einen Artikel kauft, wo hingegen eine Firma mit billigeren Produkten um einiges mehr verkaufen muss, um einen ähnlich hohen Gewinn zu erzielen. Daran lässt sich erkennen, dass eine niedrigere Konversionsrate nicht zwingend die Folge schlechter Optimierung ist.

Diese Begriffe solltest du kennen

Im Zusammenhang mit der Conversion Rate gibt es einige Begriffe, die du kennen solltest:

Conversion

= Eine Aktion, die von einem Website-Besucher ausgeführt wird und einen messbaren Wert für das Unternehmen hat, wie z.B. ein Kauf, eine Anmeldung oder ein Download

Conversion Funnel

= Der Pfad, den ein potenzieller Kunde von der ersten Interaktion mit einer Marke bis zur Conversion durchläuft

Landingpage

= Eine speziell gestaltete Webseite, auf die Besucher gelangen, wenn sie auf einen Online-Werbelink oder eine Suchmaschinenanzeige klicken. Landingpages haben das Ziel, Besucher zu einer Conversion zu bewegen

Call-to-Action (CTA)

= Eine Aufforderung, die dazu dient, den Besucher dazu zu bewegen, eine bestimmte Aktion (Conversion) auszuführen, wie z.B. „Jetzt kaufen“, „Anmelden“ oder „Downloaden“

A/B-Testing

= Ein Verfahren, bei dem zwei oder mehr Versionen einer Webseite oder einer Werbeanzeige gleichzeitig getestet werden, um herauszufinden, welche Version die höchste Conversion Rate erzielt

So optimierst du die Conversion Rate

Um das größtmögliche Potenzial aus deinen Bemühungen herauszuholen, solltest du deine Konversionsrate optimieren. Das gelingt zum Beispiel durch:

Ladezeiten-Optimierung

Nichts ist schlimmer als eine langsame Website oder ein träger Webshop. Bringe die Ladegeschwindigkeiten deiner Online-Plattformen in Schwung und gewinne damit neue Kunden.

Klares Content-Design

Sprich deine Besucher mit optisch ansprechendem Content an der Wiedererkennungswert hat und zu deiner Marke passt.

Buttons und wichtige Infos richtig platzieren

Achte darauf, dass die entscheidenden Informationen und Call-to-Action-Buttons gut platziert sind, sodass möglichst viele Personen darauf aufmerksam werden.

Mobile User-Erfahrung optimieren

In der Zeit von Smartphones und Tablets ist die mobile User-Erfahrung von größter Wichtigkeit. Achte daher darauf, dass deine Website und dein Shop auch auf mobilen Endgeräten fehlerfrei laufen.

Angebote müssen herausstechen

Achte darauf, dass Besucher Angebote gleich als solche erkennen. Sie müssen ihnen sofort ins Auge stechen.

Verbesserung des Bestellprozesses

Der Bestellvorgang sollte für den Kunden unkompliziert, gut strukturiert sein und so schnell wie möglich gehen.

Fazit zur Conversion Rate

Die Conversion Rate ist ein wichtiger Indikator im Online-Marketing. Durch die entscheidenden Informationen, die sie dir und deinem Unternehmen gibt, kann sie sowohl für die Leistungsmessung deiner Kampagnen, Landingpages und Website-Designs als auch als Entscheidungsgrundlage im Online-Marketing genutzt werden.

Eine optimierte Conversion Rate kann zudem die Effizienz des Marketingbudgets verbessern, weil die Kosten pro Aktion (CPA) mit jedem neuen Kunden geringer werden. Richtig ausgewertet und optimiert kann dir die Conversion Rate auch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und dir zudem ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse deiner Kunden geben.

Noch Fragen? Dann schreib uns auf unseren Social-Media-Kanälen!  

Dein Team Karma!  

Lena Anna 🚀 vom Team Karma  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.